Künstlermanagement und Administration von Konzertveranstaltungen

SONDEREGGER DUO

Violine und Klavier

Eduard Sonderegger • Violine
Alexander Sonderegger • Klavier

Die Preisträger des Stuttgarter Carl-Wendling-Wettbewerbs für Kammermusik 2014, die Brüder Eduard und Alexander Sonderegger treten mehr als 15 Jahre als Sonderegger Duo zusammen auf.

Die beiden Musiker übernehmen die berufliche Familientradition und widmen sich seit früherer Kindheit der Kammermusik für Violine und Klavier. Das Repertoire des Sonderegger Duos besteht aus Werken von verschiedenen Epochen: von früheren Klassik bis Moderne XX und XXI Jahrhundert.

Als Kammermusikpartner wurden Alexander und Eduard Sonderegger von mehreren bedeutenden Musikern beraten, wie z. B. von Anke Dill, Gerhard Schulz, Christine Busch, Stefan Fehlandt, Péter Nagy, Shoshana Rudiakov, Florian Wiek, Claudio Bohorquez, Conradin Brotbek, Valentin Erben und Kirill Gerstein.

Zu den wichtigen Auftritten des Sonderegger Duos gehören die Aufführung des Doppelkonzertes von Mendelssohn mit dem Orchester «Sinfonietta Lentua» im Lentua-Hall der Stadt Kuhmo in Finnland, Kammermusikabend im Maison Heinrich Heine in Paris und mehrere gemeinsame Konzertaufführungen mit dem Philharmonischen Sinfonieorchester der Stadt Murmansk in Russland.

Exklusive Vertretung weltweit durch Massa Konzertmanagement

EDUARD SONDEREGGER

Violine

Der aus Russland stammende Geiger Eduard Sonderegger begann das Studium in seiner Heimatstadt Petrosawodsk bei Prof. Klimenty Weksler an dem Glasunov-Konservatorium. Im Alter von 18 Jahren zog er nach Deutschland und setzte sein Bildungsweg an der Stuttgarter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Christine Busch und Prof. Anke Dill fort. Zahlreiche künstlerische Anregungen und Erfahrungen bekam er im Kammermusikunterricht bei Gerhard Schulz, Valentin Erben, Kirill Gerstein, Stefan Fehlandt, Mitgliedern des Vogler-Quartetts, Conradin Brotbeck, Claudio Bohorquez, Florian Wiek, Peter Nagy.

Meisterkurse bei Dora Schwarzberg und Shmuel Ashkenazy folgten. Im März 2018 spielte Eduard Sonderegger das Violinkonzert von P. Tschaikowski mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz unter der Leitung von Shiyeon Sung im Rahmen des „Rising Stars!“ Festivals und schloss somit sein Konzertexamen Studium mit Auszeichnung ab.

Bei Prof. Christine Busch erhielt Eduard Sonderegger Unterricht auch für Barockgeige und beschäftigt sich seitdem intensiv mit der historisch orientierten Aufführungspraxis. Er ist Mitglied des Ensembles Stiftsbarock unter der Leitung von Kay Johannsen und des Stuttgarter Barockorchesters „Il Gusto Barocco“. 2015-2016 spielte er als Solist und Konzertmeister mit der Ensemble «Arsys Bourgogne» in Frankreich.

Neben seiner Tätigkeit als Konzertmeister am Theater Ulm tritt Eduard Sonderegger regelmäßig auch als Solist auf. Zu seinem Repertoire gehören etliche Werke mit Orchester, darunter mehr als 15 Violinkonzerte von Vivaldi, Bach, Telemann, Mozart, Beethoven, Brahms, Tschaikowski, Sibelius, Prokofiev, Hartmann usw. Er spielte unter anderem mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Philharmonischen Orchester Stadt Ulm, dem «Sinfonietta Lentua» (Kuhmo, Finnland), dem Sinfonieorchester der Karelischen Staatlichen Philharmonie und Philharmonischen Sinfonieorchester der Stadt Murmansk in Russland.

Kammermusik ist eines der wichtigsten künstlerischen Arbeitsfelder von Eduard Sonderegger. Seine Kammermusikpartner waren Anke Dill, Florian Wiek, Stefan Fehlandt, Conradin Brotbek und Tristan Cornut. Zusammen mit seinem Bruder Alexander Sonderegger (Klavier) spielt er schon seit frühster Kindheit. Als Sonderegger Duo treten die beiden Musiker regelmäßig mit verschiedenen Konzertprogrammen auf. Das umfangreiche Repertoire des Duos schließt klassische und romantische Sonaten, virtuose Werke für Violine und Klavier, Musik des XX. Jahrhunderts sowie Werke mit Orchester.

In 2014 gewannen Eduard und Alexander Sonderegger den 2. Preis beim Carl-Wendling-Wettbewerb für Kammermusik in Stuttgart. In 2016 nahmen die beiden Brüder an dem „Rising Stars!“-Festival teil. Anfang 2019 erscheint die erste CD des Sonderegger Duos mit den Werken von Brahms, Szymanowski und Enescu.

www.eduard-sonderegger.com

ALEXANDER SONDEREGGER

Klavier

2016 debütierte Alexander Sonderegger mit den Stuttgarter Philharmonikern unter der Leitung von Johannes Klumpp im Rahmen des «Rising Stars!» Festivals in Stuttgart. Diese Aufführung des zweiten Klavierkonzerts von Sergei Rachmaninoff wurde vom Südwestrundfunk aufgenommen und im Mittagskonzert des SWR 2 übertragen. 2017 war Alexander Sonderegger auf Deutschlandtournee mit der Junge Waldorf Philharmonie unter der Leitung von Patrick Strub und trat mit dem Klavierkonzert von Edvard Grieg unter anderem im Beethoven-Saal der Liederhalle in Stuttgart auf.

Als Solist trat Alexander Sonderegger mehrmals mit dem Sinfonieorchester „Sinfonietta Lentua“ in der Lentua-Hall in Kuhmo/Finnland, dem Philharmonischen Sinfonieorchester in Murmansk/Russland, dem Kammerorchester der Petrosavodsker Glasunow-Musikhochschule und dem Sinfonieorchester der Karelischen Staatlichen Philharmonie auf.

Alexander Sonderegger wurde 1991 in Petrosavodsk/Russland in einer Familie mit deutschen Wurzeln geboren und erhielt mit 5 Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Bereits mit 16 begann er sein Studium an der Petrosavodsker Glasunow-Musikhochschule bei Prof. Viktor Portnoi. Seit 2008 studierte Alexander an der Musikhochschule Stuttgart und schloss seine Bachelor-, Master-, und auch Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Während des Studiums hatte er Klavierunterricht bei den Professoren wie Kirill Gerstein, Shoshana Rudiakov, Péter Nagy und Florian Wiek.

Alexander Sonderegger ist Stipendiat der Rostropovich-Stiftung, der Stiftungen Yehudi Menuhin – Live Music Now und Russische-Darstellende-Künste. Er nimmt regelmäßig an verschiedenen Meisterkursen teil, wie z. B. bei Dmitri Bashkirov, Nikolai Petrov, Konrad Elser, Elena Margolina-Hait, Jerome Rose, Andrzej Jasiński.

Mit seinem Bruder Eduard Sonderegger (Violine) verbindet ihn eine langjährige kammermusikalische Zusammenarbeit als Sonderegger Duo. 2019 wird das Sonderegger Duo eine Debut-CD mit den Werken von Brahms, Szymanowski und Enesco produzieren, die von der Gert Volker Dill-Stiftung unterstützt wird.

Beim Internationalen Carl-Czerny-Wettbewerb in Prag erhielt Alexander Sonderegger sowohl den 1. Preis, als auch „The Czech Radio Prize“. Des weiteren errang er die 1. Preise beim III. Internationalen Valerij-Gawrilin-Wettbewerb in Wologda/Russland und beim XVI. Internationalen Klavierwettbewerb in Rom.

Seit 2018 ist Alexander Sonderegger Dozent an der Musikhochschule in Stuttgart.

www.alexander-sonderegger.com

Sonderegger Duo