Artist Management and Administration of Concert Events

SILVIA MASSARELLI

Dirigentin

SILVIA MASSARELLI ist die erste Dirigentin, die beim Internationalen Wettbewerb von Besançon den "Grand Prix de direction d’orchestre" gewann (Präsident der Jury Manuel Rosenthal).

Sie wurde mit dem Kritikerpreis beim Prokofjew-Wettbewerb in Sankt Petersburg ausgezeichnet und ist die einzige Gewinnerin des Robert-Blot-Wettbewerbs in Paris.

Nach dem Studium in Klavier, Komposition und Dirigieren am Musikkonservatorium Santa Cecilia in Rom zog sie nach Paris, wo ihr Abschluss als Dirigenitn am Conservatoire National Supérieur de Musique von der Jury mit der höchsten Punktzahl bewertet wurde.

Frau Massarelli hat mit Dirigenten wie Myung-Whun Chung, Laurent Petit-Girard und Cyril Diederich sowie mit international bekannten Solisten wie Michel Dalberto, Martin Spandenberg (Klarinettensolo der Muncher Philharmoniker), Claude Delangle und Jean-Yves Fourmeau (Solosaxophon der Berliner Philharmoniker) zusammengearbeitet.

Durch Ihr Engagemnet fanden Weltpremieren zahlreicher Komponisten, darunter Jacqueline Fontyne, Edison Denisov, Lowell Liebermann, Eric Tanguy, Thierry Escaich, Lorenzo Palomo und Nicola Campogrande statt, und sie nahm am Nordic Days Musical Festival in Rejkiavik teil.

Sie dirigierte weltweit Orchester wie die New Yorker Philharmoniker, Wiener Kammerorchester, Orchester du Capitol de Toulouse, Orchester des Konzerts Lamourex, Orchester Symphonique de Mulhouse, Orchester Phylarmonique des Pays de la Loire, Orchester Symphonique et Lyrique de Nancy, Orchestre Symphonique de Tours, Haendel Festspiele Orchester aus Halle, Podlasie Opera und Philharmonie aus Bialystok, Cyprus Symphony Orchestra und RAI National Symphony Orchestra.

Seit März 2020 wird Silvia Massarelli von Massa Konzertmanagement in Deutschland, Österreich und in der Schweiz vertreten.

Silvia Massarelli