Künstlermanagement und Administration von Konzertveranstaltungen

  • Symphonisches Orchester
  • Kammersymphonie Berlin
  • I Solisti Aquilani
  • Jürgen Bruns
  • Quartetto Savinio
  • Pietro Massa
  • Maria Gabriella Mariani
  • Opera Futura
  • Orchestra Sinfonica "G. Verdi" di Parma

    SYMPHONISCHES ORCHESTER

  • Kammersymphonie Berlin

    KAMMERORCHESTER

  • I Solisti Aquilani

    STREICHORCHESTER

  • Jürgen Bruns

    DIRIGENT

  • Quartetto Savinio und Costantino Catena

    KAMMERMUSIK

  • Pietro Massa

    Pianist

  • Maria Gabriella Mariani

    KOMPOSITION

  • Opera Futura

    STAGE MANAGEMENT

ORCHESTRA "G. VERDI" DI PARMA

Symphonisches Orchester

Das Orchester wurde 2007 gegründet und entiwkcelte sich unter der Leitung des Kulturvereins CEFAC.

In den letzten Jahren etablierte es sich durch erfolgreiche Konzerte in Theater Magnani Fidenza, Theater Verdi in Busseto, Theater Pavarotti in Modena, Theater Bonci in Cesena, Theater Comunale in Carpi mit Aufführungen von La Traviata, Rigoletto, Aida, Il Trovatore, I Lombardi alla Prima Crociata, Il Barbiere di Siviglia, Carmen, Cavalleria Rusticana, Pagliacci, Turandot, Madama Butterfly, Suor Angelica, Gianni Schicchi, Le Nozze di Figaro.

TOP PAGE Orchestra Sinfonica di Parma

KAMMERSYMPHONIE BERLIN

Kammerorchester

Neugierde auf das Unbekannte und Freude am gemeinsamen Musizieren bewogen im Jahr 1991 junge Berliner Musiker um Jürgen Bruns, die KAMMERSYMPHONIE BERLIN zu gründen. Nach wenigen Jahren zählt das Orchester zu den etablierten Kammerorchestern Deutschlands und steht seitdem für innovative Programmideen in spannenden Konzertabenden.

Das Orchester macht sich unter seinem Künstlerischen Leiter Jürgen Bruns neben dem klassischen Repertoire hochrangige, aber selten gespielte Orchestermusik zum Anliegen. Im Mittelpunkt stehen Werke der Klassischen Moderne mit einem Schwerpunkt auf der "verfemten" Musik aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

TOP PAGE Kammersymphonie Berlin

I SOLISTI AQUILANI

Streichorchester

I SOLISTI AQUILANI entstanden im Jahr 1968 unter der Leitung von Vittorio Antonellini. Das Ensemble besteht aus hochkarätigen Musikern, die austauschbare Rollen innerhalb der Kammerbesetzung bewahren, so dass extrem anspruchsvolle und virtuose Konzertprogramme zustande kommen können. Ihr Repertoire umfasst ein breites Spektrum von Musikepochen, von der Prebarockzeit bis zur zeitgenössischen Musik.

Das Repertoire konzentriert sich auf italienische Komponisten nicht nur im Rahmen der Instrumentalmusik, sondern auch im Bereich der Oper. Das hervorragende Leistungsniveau des Orchesters begeisterte das Publikum in mehr als 2.000 Konzerten weltweit, so dass die Solisti Aquilani heute als eines der renommiertesten Kammerorchester in Italien gelten.

TOP PAGE I Solisti Aqilani

JÜRGEN BRUNS

Dirigent

Mit seinem umfassenden Repertoire arbeitet Jürgen Bruns europaweit als Gastdirigent. Er dirigierte in den letzten Jahren über 70 Uraufführungen und seine Interpretationen der Klassik und Romantik werden hoch gelobt. Bekannt wurde er für seine Aufführungen und Aufnahmen wiederentdeckter Werke der Klassischen Moderne und verfemter Musik.

Diese Tätigkeit ist ihm gerade als ein deutscher Dirigent der jüngeren Generation eine Herzensangelegenheit. Jürgen Bruns wird für seine thematisch orientierten Konzertprogramme sowie für die Zusammenarbeit mit anderen Künsten (Theater, Video, Tanz, Literatur) geschätzt.

TOP PAGE Jürgen Bruns

STREICHQUARTETT SAVINIO UND COSTANTINO CATENA

Kammermusik

The Quartetto Savinio, one of the best quartets of our days (Il Resto del Carlino). The energy of the Quartetto Savinio (La Stampa). The Quartetto Savinio reminds the strenght of the Quartetto Italiano (l'Unità). The Savinio, ensemble that shows the rigorous work on the individual and the group draws valuable requirements in terms of technical agility, rhythm and sound thick poignancy (Corriere della Sera). The Haydn's Quartetts are not just pages and yet are in a young but ready to conquer the interpreter Savinio gallons of maturity (Il Mattino). Quartetto Savinio, a young ensemble, positively started, as evidenced by the numerous awards already obtained in spite of short path (La Gazzetta di Parma).

TOP PAGE Streichquartett Savinio und Costantino Catena

PIETRO MASSA

Klavier

Seit 1999 lebt der Pianist in Berlin. Die deutsche Hauptstadt ist für ihn Lebensmittelpunkt und zugleich das Zentrum seiner internationalen Karriere als Solist. Massa konzertierte inzwischen in zahlreichen Ländern Europas sowie in den USA, Uruguay, Brasilien, Kasachstan, Japan, der Türkey und der Ukraine. Kammermusikalisch arbeitete der Pianist mit Mitgliedern der Staatskapelle Berlin, mit dem Rachmaninow-Streichquartett (Russland) und dem Lamy String Quartet (Japan) zusammen.

Pietro Massa gastiert regelmäßig in Deutschland mit Klavierabenden in Berlin (Philharmonie und Konzerthaus am Gendarmenmarkt), Hamburg (Laeiszhalle), München (Gasteig), Düsseldorf (Tonhalle und Robert-Schumann-Saal), Nürnberg (Meistersingerhalle).

TOP PAGE Pietro Massa

MARIA GABRIELLA MARIANI

Komposition

Mit der Verleihung der Global Music Awards 2017 in Los Angeles erweckte Maria Gabriella Mariani das Interesse der internationalen Kritik nicht nur als Komponistin, sondern als Interpretin ihrer eigenen Werke am Klavier.

Die amerikanische Anerkennung kam für die Interpretation von Maurice Ravels "Gaspard de la Nuit" und für die Aufführung des Werks "Fun ... Tango – Dreifache Entfaltung einer einzelnen Matrix". Damit fand endgültige Bestätigung die doppelte künstlerische Prägung von Marianis musikalischer Natur, die bereits Aldo Ciccolini und Martha Argerich tief beeindruckt hatte.

Die beiden Musiker gelten als überzeugte Mentoren von ihrem Klaviertalent so wie von ihren Kompositionen, wo sich brillante instrumentale Technik und Kunst der Improvisation erfolgreich kombinieren.

TOP PAGE Maria Gabriella Mariani

OPERA FUTURA

Stage Management

OPERA FUTURA ist ein im Jahr 2010 in Verona gegründetes Unternehmen, das Opern, Gala-Events und Festivals veranstaltet. Ziel ist, qualitativ hochwertige Produktionen anzubieten. Paolo Panizza, Regisseur und Bühnenbildner - seit 1984 auch Assistent von Pier Luigi Pizzi in den renommiertesten europäischen Opernhäusern - ist dessen Künstlerischer Leiter.

TOP PAGE Opera Futura